Mir nach – ich folge euch!

Die große Preisfrage des heutigen Tages… Was macht man in den Bergen?

DSC_0763

Nein, nicht Kühe schupsen… sondern wandern. Und da wir Stadtsnobs es ja immer übertreiben müssen, wagen wir gleich einmal den Wanderaufstieg der Kategorie mittel. Über Stock und über Stein, geht es bei 34 Grad im Schatten sage und schreibe 630 Höhenmeter hinauf.

IMG_20150814_122442

Die blanke Selbstzerstörung. Die letzten Meter sind ein harter Kampf, aber das Resultat kann sich wirklich sehen lassen.

DSC_0753

Die Aussicht ist leider etwas diesig, aber besser als Gewitter und Regen alle mal. Und 1300 Meter Berg bieten einen wirklich wunderschönen Blick ins Tal. Man kann sich gut vorstellen, wie gut man bei klarer Sicht hier in die Ferne blicken kann.

DSC_0754

Nach einer entspannten Pause am Gipfelkreuz erkunden wir noch ein wenig die Bergkuppe. Dabei sind die frei laufenden Kühe nicht zu unterschätzen, besonders wenn Sie einen alle beäugen, als wäre man Frischfleisch *muhhh

IMG_20150814_135509

Ich glaube, die haben eher große Angst auf dem Grill zu landen und verhalten sich deshalb so komisch. Doch uns steht im Moment nicht der Sinn nach Barbecue, aber so ein kleiner Snack wäre jetzt schon angebracht, nach 2 Litern Wasser intus.

IMG_20150814_135801

Zum Glück fallen wir fast über/in die romantische Almhütte Wackersberg. Ganz umsorgt bringt uns die nette Dame gleich alles, was das Herz begehrt. So lässt es sich ganz eindeutig leben.

IMG-20150814-WA0010

Als der frische bzw. selbst gemachte Käse- und Johannisbeerkuchen verputzt sind, machen wir uns wieder auf Richtung Abstieg. Obwohl es bergab geht, ist dies nicht entspannter, sonder auch noch einmal sehr schweißtreibend. Wir brauchen eine gefühlte Ewigkeit bis ins Tal und merken jetzt erst, was wir eigentlich für eine Strecke zurückgelegt haben. Unten angekommen geht es erst mal ins Hotel. Jetzt alle viere grade sein lassen.

IMG-20150814-WA0002

Nach einem entspannten Doktor Hecht Schlaf, wollen wir eigentlich noch einmal Bad Tölz erkunden. Doch das sich schnell nähernde Gewitter, macht uns einen Strich durch die Rechnung und so reicht es wenigstens fürs Wirtshaus.

IMG_20150814_181713

Wie man sieht, Rippchen gibt es nicht nur in Amerika und hier werden sie sogar noch highlive angezündet. Wenn das Mal kein Highlight ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.