Zum Anbeißen

Die Tage rennen so dahin und jedes Wochenende tanzen wir gefühlt auf einer anderen Hundehuxst, ob feierliche Akte wie Geburtstag, Hochzeit oder Konfirmation nehmen wir mit. Aber auch Motorradtouren oder Angelausflüge sind am Start.

IMG_20170523_1445510
IMG_20170527_1033263
IMG-20170514-WA0002
IMG_20170525_1509458

Dieses Wochenende laden wir uns mal wieder in München ein, um hier ein paar entspannte Tage zu verbringen. Auch wenn dies bei der Hinfahrt durch sehr zähflüssigen Verkehr, vielen Baustellen und größeren Regenschauern noch nicht so erscheint.

Doch schon am nächsten Tag erwartet uns strahlender Sonnenschein. Eigentlich schon traditionell kann man das nennen, denn bisher war bei allen unseren Besuchen schönes Wetter angesagt 🙂

Während die Männer im Garten fachsimpeln über die richtige Pflege der wuchernden Geschöpfe, freut sich die mitgereiste Peppels über diese Gegebenheit und genießt das grüne Gras auf dem tollen anliegenden Gartengrundstück.

Auch wenn hier alles zum Verweilen einlädt, brechen wir auf in ein landschaftlich noch schöneres Ausflugziel.

Der Wildpark Poing hat es uns angetan, denn inmitten einer idyllischen Waldlandschaft können wir hier viele einheimische Wildtiere streicheln, füttern und beobachten.

IMG_20170610_1317307
IMG_20170610_1318349
IMG_20170610_1418552
IMG_20170610_1331097

Totz des großen Andrangs der zahlreichen Besucher, verläuft es sich zum Glück im Park. Über einen riesigen Rundweg durchqueren wir das Gebiet und können immer wieder neue Tiere bestaunen- Ponys, Esel, Rehe, Mufflons, Rotwild, Elche, Zwergziegen, Kamerun-Schafe, Enten und Gänse, Sumpfbiber, Wölfe, Waschbären, und Wildvögel.

Besonders cool sind die Braunbären. Wie wir erfahren, ist es extrem selten diese mal zu Gesicht zubekommen, weil das Gehege auch schön groß angelegt ist.
 

Anscheinend sind diese nicht oft zusehen, weil alle Parkgäste sind höchstbegeistert.

Wie bereits erwähnt ist der Park sehr schön angelegt und bietet vielen Tieren mit seiner Größe von über 600.000 Quadratmeter viel Freiraum. Doch es gibt nicht nur Gehege, sondern auch zahlreiche Spielplätze und einen riesige Picknickwiese, wo selbst mitgebrachte Speisen und Getränke konsumiert werden dürfen. Wer wie wir, da keinen Lust drauf hat…kann sich auch Leckereien am Kiosk kaufen 🙂

Und wäre das nicht alles schon genug, gibt es auch noch ganz zu meinem Glücksgefühl eine Greifvogelschau zu bestaunen. Der Inhaber des Parks zeigt wie seine Greifvögel fliegen und was das typische Flug und Jagdverhalten ist. Hin und wieder dürfen Besucher ein Brocken Fleisch auf die Faust legen und wir halten den Atem an, ob vielleicht gleich die ganze Hand verschwindet. *urg

IMG_20170610_1504596
IMG_20170610_1524133
IMG_20170610_1501481
IMG_20170610_1512073

Eigentlich würden diese schönen tierischen Eindrücke ja schon komplett ausreichen…

… doch wir haben heut noch was ganz Besonderes geplant.

IMG_20170610_1228570
IMG_20170610_1229021
IMG_20170610_1229069

Wir besuchen einen sogenannten Live Exit Room. Über das Konzept dieses Spielevents hatten wir bereits in früheren Beiträgen berichtet. Man lässt sich als Team freiwillig in einen mysteriösen Raum ensperren und versucht innerhalb 60 Minuten das Rätsel zu lösen.

Diesmal, dem aktuellen News entsprechend, sind wir Teil eines Sondereinsatzkommandos, das nach einem Zwischenfall am Flughafen zur Wohnung eines Verdächtigen geschickt wird.

Und dann geht es auch schon los, der Adrenalinpegel steigt und wir betreten einen unscheinbarer Raum. Es erwartet uns auf den ersten Blick ein ganz normales ein Zimmerapartment, mit Couch, Bürostuhl und Bücherregal. Beim zweiten Blick entdeckte man jedoch jede Menge versteckte Hinweise und kleinere Rätsel.

Natürlich dürfen wir keine Bilder machen, sodass auch noch andere Teams den Überraschungseffekt erleben. Doch wie ihr seht, haben wir es aus dem Raum geschafft und das sogar in einer recht guten Zeit 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.